OSMM im Schnellschach – Gähnende Leere in der Schulaula

Nach zweijähriger coronabedingter Unterbrechung stand am vergangenen Sonntag in Windischeschenbach die Oberpfälzer Mannschaftsmeisterschaft im Schnellschach wieder auf dem Programm. Leider musste der „Georg-Böller-Pokal“, benannt nach dem langjährigen Spielleiter des Schachverbandes Oberpfalz, in einer gähnend leeren Aula der Grund- und Mittelschule ausgetragen werden, da neben dem Ausrichter SC Windischeschenbach nur der TV Riedenburg anreiste. Dies war gerade für den Gastgeber sehr enttäuschend und frustrierend, wobei die geringe Teilnahme sicherlich an der derzeitigen Terminhäufung, der Ferien-/Urlaubszeit, anderen Turnieren/Open und nicht zuletzt am schachunfreundlichen Sommerwetter lag. Um wenigstens einen gewissen Wettbewerb durchzuführen, trafen die beiden Teams in vier Wettkämpfen aufeinander, denn schließlich ging es um einen offiziellen Bezirkstitel und die Qualifikation auf bayerischer Ebene.

Alle vier Matches, die mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten plus 5 Sekunden Zeitgutschrift für jeden ausgeführten Zug eines Spielers durchgeführt wurden, waren eng und spannend. Nach über dreistündiger Spieldauer setzte sich der TV Riedenburg in zwei Wettkämpfen mit 3:1 durch, ein Match endete mit einem 2:2 Unentschieden, während der SC Windischeschenbach ein Spiel mit 2,5:1,5 für sich entscheiden konnte. Somit wurde der TV Riedenburg in der Besetzung Miroslav Palek, Katerina Palkova, Reinhard Blodig und Samuel Blodig verdient neuer oberpfälzer Mannschaftsmeister im Schnellschach. Neben dem Titelträger qualifizierte sich auch der SC Windischeschenbach, der mit Philipp Mark, Johannes Denz, Rudolf Schön, Elsbeth Horther-Schneider und Rudolf Schicker antrat, für die bayerischen Schnellschachligen.

Hier die detaillierte Tabelle: OSMM Rapid 2022

Neuer 50er im Umlauf!

Mit unserem 1. Vorsitzenden Manfred Oppel ist ein neuer 50er im Umlauf!
Entsprechend gebührend feierte Manfred seinen runden Geburtstag!
Zwischen dem Kaffekränzchen und dem Abendbuffet durfte Manfred seine geistige Beweglichkeit bei einigen kniffligen und vor allem lustigen Aufgaben unter Beweis stellen.

Wiederaufnahme des Präsenztrainings ab 04.02.2022

Ab kommenden Freitag, 04.02.2022, wollen wir wieder ein Präsenztraining anbieten.
Wir haben uns dabei die Entscheidung nicht leicht gemacht, gerade im Hinblick auf die extrem hohen Inzidenzzahlen. Da diese aber, für sich betrachtet, nicht alleine maßgeblich sind, lassen die Behörden unter Einhaltung bestimmter Regelungen und Hygienemaßnahmen den Trainings- und Wettkampfbetrieb im Sport wieder zu.
Andere Sportarten haben ihren Trainings- und Spielbetrieb auch wieder aufgenommen. Zudem kommen wir mit der Wiederaufnahme des Präsenztrainings auch dem Wunsch etlicher Vereinsmitglieder nach. Schließlich fehlen einfach die sozialen Kontakte trotz des intensiven Online-Trainings.

Wir treffen uns daher künftig wieder freitags ab 18:30 Uhr in unserem Klassenraum in der Grund- und Mittelschule Windischeschenbach (Adresse: Neustädter Str. 50, 92670 Windischeschenbach).
Unser Raum befindet sich im ersten Obergeschoss des Altbaus. Der Zugang ist ausschließlich über den Hintereingang der Schule möglich. Diesen findet ihr in der Verlängerung zum Haupteingang zur Mehrzweckhalle (Adresse: Kerschensteinerstraße 3, 92670 Windischeschenbach) auf der linken Seite. Vor der Mehrzweckhalle stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.
Das Angebot richtet sich in erster Linie an unsere Kinder und Jugendlichen. Natürlich sind dabei auch unsere erwachsenen Vereinsmitglieder gerne willkommen.

Für den Sportbetrieb in Innenräumen gilt die 2Gplus-Regelung. Der Zugang ist somit für folgende Personen möglich:
• Personen, die geimpft sind,
• Personen, die als genesen gelten,
• Kinder, die unter 14 Jahre alt sind
• minderjährige Schülerinnen und Schüler (14 – 17 Jahre), sofern sie regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen
und zusätzlich (!) einen Testnachweis vorweisen können.

Keinen zusätzlichen Testnachweis müssen folgende Personen vorlegen, da sie lt. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung von den Testerfordernissen ausgenommen sind:
• Kinder bis zum sechsten Geburtstag
• Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen
• noch nicht eingeschulte Kinder
• geboosterte Personen

Zudem möchten wir darauf hinweisen, dass die Trainingsteilnehmer*innen beim Betreten und Verlassen der Schule eine Schutzmaske für Mund und Nase tragen müssen. Während des Trainings ist am Brett das Tragen einer Schutzmaske nicht vorgeschrieben. Wir empfehlen aber das Tragen einer entsprechenden Schutzmaske.
Trotz der oben genannten Regelungen hoffen wir auf eine rege Trainingsteilnahme!
Über allem steht die Gesundheit aller Teilnehmer*innen am Training!

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2022!

Nach 2020 neigt sich nun für uns alle ein weiteres außergewöhnliches und schwieriges Jahr 2021 langsam seinem Ende entgegen!
Wir alle müssen weiterhin mit Beschränkungen leben, die vor zwei Jahren für uns noch undenkbar waren. Auch unser geliebter Schachsport war und ist davon betroffen.
Hoffentlich wird die Pandemie bald besiegt, damit wir wieder zu unserem normalen Leben und damit auch Schachleben zurückkehren dürfen!
In diesem Sinne wünschen wir Euch und Euren Familien ein frohes Weihnachtsfest einen guten Rutsch in ein insbesondere gesundes und hoffentlich auch besseres neues Jahr 2022!

Zeitungsinterviews zum WM-Kampf

Der aktuell laufende WM-Kampf zwischen Titelverteidiger Magnus Carlsen und Herausforderer Ian Nepomniachtchi sorgt mal wieder für eine größere Aufmerksamkeit unseres geliebten Schachsports.
So wurde auch unserem ersten Vorsitzenden Manfred Oppel die Ehre zu Teil, zum WM-Kampf von der Tageszeitung „Der Neue Tag“ befragt zu werden.

Dies könnt ihr dem folgenden Zeitungsbericht vom 01.12.2021 entnehmen (oder als PDF):

Präsenztraining leider wieder ausgesetzt

Leider hat sich die Corona-Lage in den letzten Wochen wieder deutlich verschlechtert. Aufgrund dieser aktuellen Entwicklung wurden von der Bayerischen Staatsregierung schärfere Regelungen erlassen.
Daher haben wir uns schweren Herzens entschlossen, das Präsenztraining freitags in der Schule bis auf Weiteres auszusetzen. Dies gilt sofort ab kommenden Freitag, 26.11.2021, bis voraussichtlich Freitag, 07.01.2022. Die neuen gesetzlichen Regelungen gelten bis mindestens 15.12.2021. Somit rentiert sich ein Präsentraining am 17.12.2021 nicht, da anschließend die Weihnachtsferien (Heiligabend und Silvester jeweils freitags) sind.
Aber wir verfallen auch dieses Mal nicht in eine Schockstarre, sondern starten gleich kommenden Freitag, 26.11.2021, mit einem Online-Angebot. Wir beginnen um 18:30 Uhr mit einem Online-Training. Im Anschluss daran treffen wir uns auf unserer Online-Vereinsseite unter Lichess.
Also, wenn ihr Lust habt, dann schaut einfach mal vorbei.

Zeitungsbericht über Johannes Denz

Johannes Denz hat erfolgreich seinen Übungsleiterlehrgang beendet und übt nun seinen Freiwilligendienst „Sport im Ganztag“ seit Beginn des Schuljahres in der Grund- und Mittelschule Windischeschenbach sowie beim Schachclub Windischeschenbach aus.

Näheres könnt ihr dem folgenden Zeitungsbericht vom 01.10.2021 entnehmen:

Präsenztraining in der Grund- und Mittelschule Windischeschenbach

Ab kommenden Freitag, 10.09.2021, bekommen wir von der Grund- und Mittelschule Windischeschenbach (Adresse: Neustädter Str. 50, 92670 Windischeschenbach) einen großen Klassenraum für unser Präsenztraining zur Verfügung gestellt.
Daher findet unser Schachtraining künftig freitags ab 18:30 Uhr in der Grund- und Mittelschule Windischeschenbach statt. Unser Raum befindet sich im ersten Obergeschoss des Altbaus. Der Zugang ist ausschließlich über den Hintereingang der Schule möglich. Dieser befindet sich in der Verlängerung zum Haupteingang der Mehrzweckhalle (Adresse: Kerschensteinerstraße 3, 92670 Windischeschenbach) auf der linken Seite.
Das Training findet unter den derzeit geltenden Hygienevorschriften für den Sport im Innenbereich statt.
Nähere Informationen erteilt gerne die Vorstandschaft.